Rehasport in Deutschland

Finde ganz einfach einen Rehasport Anbieter in deiner Nähe.

Rehasport in Deutschland - Erfahre alles, was du wissen musst

Der Rehabilitationssport dient der Hilfe zur Selbsthilfe von Menschen mit Behinderung oder einer physischen oder psychischen Erkrankung und ist eine vom Arzt verordnete, ergänzende Leistung zur Rehabilitation.

Die Teilnehmenden erlernen bestimmte Übungen, die sie nach der Behandlungszeit auch zuhause ausführen können. Die Übungseinheiten sollen Ausdauer, Kraft und vor allem das Selbstbewusstsein der Patienten stärken. Der Arzt entscheidet dabei über die Dauer und auch die richtige Wahl der Sportart. Von Rückentraining bis Wassergymnastik – für jede Art von Beschwerden findet sich die richtige Übungseinheit.

Erfahre nachfolgend alles über den Rehabilitationssport: Welche Voraussetzungen gibt es für Übungsleiter und was zeichnet guten Rehasport in Deutschland aus? Außerdem stellen wir dir den Rehasport e. V. vor, der Physiotherapeuten und andere Leistungsträger bei anfallenden Verwaltungsaufgaben und der Zertifizierung von Übungsleitern und Sporträumen unterstützt.

Wie finden Patienten die passende Rehasport Einrichtung?

Der Arzt gibt in der Rehasport Verordnung meist die richtige Sportart für den Patienten an. Der Patient kann sich den Leistungsträger für Rehasport dabei selbst aussuchen. Entscheidend ist für ihn zum einen die Nähe zum Anbieter und wie seriös du als Leistungsträger wirkst. Mit einer übersichtlichen Website, mit dem Portfolio deiner Einrichtung, sehen Patienten auf einen Blick, ob du der richtige Ansprechpartner bist.

Biete auf deiner Website verschiedene Kontaktmöglichkeiten an und gebe die wichtigsten Informationen rund um deine Leistungen. Gerne übernehmen wir vom Rehasport e.V. für dich das Marketing.

Ist die richtige Rehasportgruppe gefunden, kann in Absprache mit dem Übungsleiter oder dem behandelnden Arzt die passenden Übungen abgestimmt werden.

  • Der behandelnde Arzt verordnet dem patienten den Rehasport/das Funktionstraining und stellt eine Verordnung aus.
  • Die Verordnung des Arztes muss bei der zuständigen Krankenkasse eingereicht und genehmigt werden.
  • Der Patient kann den Leistungsträger selbst auswählen.
Werde Teil der Reha Sport e.V. und profitiere von diesen Vorteilen
Keine Anmelde- oder Aufnahmegebühr
Keine Abgabe für verkaufte Mitgliedschaften
Kostenlose Anmeldung von Gruppen & Übungsleitern
Zuwachs an Rehasportlern für dein Studio
Inklusive Arztakquise
Kostenlose Unterstützung durch Bundesfreiwillige
Keine Vertragslaufzeit
Keine Abgabe für verkaufte Zusatzleistungen

"Wir kümmern uns darum, dass Rehasportler den Weg in dein Studio finden und organisieren die Anerkennung, Versicherung, Arztakquise, Abrechnung, Datenschutzbeauftragung und vieles mehr. Du kümmerst dich um die Durchführung des Rehabilitationssports und wir erledigen sehr gerne den Rest für dich!"

Roman Senga
Du möchtest deinen Standort eintragen?

Melde dich bei uns!

So wirst du zu einem zertifizierten Rehasportanbieter

Sofern du zu einem Leistungsträger für Rehasport in Deutschland werden möchtest, musst du bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Zunächst musst du eine Vereinszugehörigkeit bei einem zertifizierten und anerkannten Rehasportverein wie Rehasport e. V. vorweisen können. Dann erst darfst du Rehasport in deiner Einrichtung anbieten und kannst diesen über den jeweiligen Kostenträger abrechnen.

Weitere Voraussetzungen:

  • Die Übungseinheiten müssen von zertifizierte Übungsleiter geleitet werden, die über eine Übungsleiterlizenz B Rehabilitationssport verfügen.
  • Die Sporträume müssen abgenommen und zertifiziert sein: Jeder Teilnehmer muss 5 m² Platz zur Verfügung haben.
  • Die Behandlungsdauer bestimmt der Arzt, meist werden jedoch 50 Übungseinheiten innerhalb von 18 Monaten verordnet. Die Übungseinheiten dauern in der Regel 45 Minuten.
  • Die Originalverordnung für den Rehasport muss vorliegen und die Teilnahmebestätigung der Rehasportler ausgefüllt sein.
  • Eine Arzt Betreuungsvereinbarung muss vorliegen.
  • Kostenpflichtige, zusätzliche Maßnahmen dürfen nicht die Voraussetzung für die Anmeldung sein.

Was bringt dir die Kooperation mit unserem gemeinnützigen Verein?

In Deutschland kann Rehasport nur von Einrichtungen angeboten werden, die mit einem anerkannten Rehasportverein wie Rehasport e. V. kooperieren oder einen eigenen Verein gegründet haben.

Die Gründung eines eigenen Vereins ist jedoch mit viel Aufwand verbunden, sodass eine Kooperation der einfachere Weg ist. Wir nehmen dir zeitraubende Aufgaben wie die Abrechnung oder die Arztakquise ab. Dein Vorteil: Du hast mehr Zeit für deine Patienten und kannst dich vollständig auf die Übungseinheiten des Rehasports fokussieren.

Unsere wichtigsten Leistungen im Überblick:

  • Abnahme und Zertifizierung deiner Sporträume, Gruppen und Übungsleiter
  • Abrechnung mit den Kostenträgern
  • Datenschutzbeauftragung für weitere 3% der Abrechnungssumme
  • Haftpflicht- und Unfallversicherung
  • Marketing
  • Arztakquise

Du möchtest mehr Kunden gewinnen und das Portfolio deines Unternehmens mit Rehasport erweitern? Du brauchen Hilfe bei der Zertifizierung deiner Übungsleiter? Dann kontaktiere uns und wir helfen dir dabei, ein zertifizierter Anbieter von Rehasport zu werden.